Videotelefonie für Senioren: Welche Möglichkeiten gibt es?

Kontakt mit den Liebsten halten: Das funktioniert auch mit Distanz. Wir zeigen Ihnen passende Videotelefonie Möglichkeiten.

Maren Dinges

Lesezeit: 4 Min.
Videotelefonie für Senioren

Die Digitalisierung ist mittlerweile so weit fortgeschritten, dass unsere Liebsten nicht mehr im gleichen Raum sein müssen wie wir, um schöne Stunden miteinander zu verbringen. Telefonieren ist schön, jedoch fehlt die visuelle Komponente. Videotelefonie Möglichkeiten verbinden die Vorteile des Telefonierens mit visuellen Reizen. Wir können unseren Liebsten über den Bildschirm sehen, während wir mit ihnen sprechen.

 

Die Videotelefonie Optionen für Senioren unterscheiden sich von den gängigen Videotelefonievarianten auf dem Markt. Welche für Senioren eine Option darstellen, zeigen wir.

 

Warum ist Videotelefonie für Senioren ein Mehrgewinn?

Das Sprechen via Videotelefonie schafft Verbindungen, die über ein Telefon oder eine Nachricht nicht aufzuwiegen sind. Die Emotionen der Gesprächspartner sind durch Mimik klar erkennbar, die Umgebung ist wahrzunehmen und Dinge können über den Videochat sogar gezeigt werden. Das Lachen des Enkelkindes ist umso schöner, wenn es mit einem Bild untermalt ist.

 

Zugleich bieten Videotelefoniedienste für Senioren auch Mehrwert, indem sie Dienstleistungen in die eigenen vier Wände bringen. Arztbesuche per Videokonferenz zählen noch nicht zum Standard, sind insbesondere im Zuge der Corona Pandemie mehr und mehr aufgebaut worden. Für Senioren ist dies gewinnbringend. Sie müssen nicht mehr wegen Rezepten zum Arzt, können kleine Beschwerden von zu Hause aus mit Ärzten besprechen und sich ausruhen.

 

Wie Videotelefonie in das Leben eines Senioren implementiert werden kann, ist vom technischen Wissensstand abhängig und kann variabel angepasst werden. Im Folgenden stellen wir mehrere Möglichkeiten vor.

 

Videotelefonie-Anrufe annehmen

Die einfachste Option, Videotelefonie für Senioren zu ermöglichen, ist die Nutzung eines Videotelefonie-Tools in Form eines Gerätes. Dieses Gerät wird ausschließlich für das Videotelefonieren verwendet. Anrufen können die Besitzer des Gerätes jedoch niemanden. Personen, welche die Informationen zum Videotelefonie-Zugang des Senioren besitzen, können diesen jedoch erreichen. Diese Variante ist somit einseitig. Nutzer haben nur die Möglichkeit, Anrufe anzunehmen oder abzulehnen. Initiieren können sie diese nicht.

 

Wann ist eine solche Videotelefonie Option sinnvoll? Ein Gespräch ist nur einen Knopfdruck entfernt. Für diejenigen, die selbst die Programme nicht anwenden können, ist dies eine gute Alternative. Feste Termine zum Videotelefonieren mit Angehörigen bieten zudem Planungssicherheit und man kann sich auf etwas freuen.

 

Videotelefonie seniorengerecht aufbereitet

Optimal ist die Verwendung nicht für jene, die auch eigenständig die Liebsten erreichen möchten oder einen Termin mit einem Arzt wahrnehmen wollen. In diesem Fall kann auf klassische Videotelefonie-Anbieter wie Zoom, Skype oder Microsoft Teams zurückgegriffen werden.

 

Die Benutzeroberfläche dieser Programme sind jedoch nicht seniorengerecht aufbereitet. Hier gibt es jedoch einen Trick: Senioren Launcher verwandeln die Benutzeroberfläche. Unser Lylu Senioren Tablet nutzt ebenfalls diese Option. Wir haben den Videotelefoniedienst Zoom so aufbereitet, dass dieser auf die motorischen Fähigkeiten und Sehfähigkeiten von Senioren ausgerichtet ist und zeitgleich genauso zu bedienen ist wie jede andere App auf unserem Senioren Tablet.

Launcher vereinfachen somit die Bedienung und können auf Smartphones, einem Tablet oder einem Computer installiert werden. Noch einfacher ist es, wenn ein solcher bereits im System implementiert ist, so wie es beim Senioren Tablet von Lylu der Fall ist.

 Jetzt können Senioren Anrufe nicht nur annehmen und ablehnen, sondern ebenfalls initiieren.

 

Videotelefonie via Sprachassistent steuern

Ähnlich verhält es sich mit der nächsten Methode. Die Buttons zu klicken und einen Anruf zu tätigen, kann für einige Senioren ein schwieriges Unterfangen darstellen. Dies gilt insbesondere für die gängigen Video-Formate. Diese sind jedoch Marktführer und können kostenlos, schnell und einfach genutzt werden. Die eigenen Kinder kennen sich zudem mit den Diensten aus.

 

Eine Alternative zum Senioren Launcher ist die Steuerung der App via Sprachassistenz. Ein Satz genügt und der Sprachassistent initiiert den Anruf. Annehmen können die Sprachassistenten Anrufe ebenfalls. Eine Verknüpfung muss jedoch gegeben sein und könnte sich teilweise in der Umsetzung schwierig gestalten.

 

Videochat per Festnetz

Die meisten Senioren besitzen noch ein Festnetz. Dies ist der Dreh- und Angelpunkt der Kommunikation. Videotelefoniedienste wie Google Meet oder Microsoft Teams bieten neben der Videotelefonie ebenfalls an, an Anrufen bzw. Konferenzen per Festnetz teilzunehmen. In diesem Fall würde nur der Ton der Videotelefonie vorhanden sein, ein Bild gibt es nicht.

 

Es kann jedoch eine Alternative darstellen, wenn es einmal nicht klappt, sich in den Videotelefoniedienst einzuwählen. Herausforderungen mit der Technik gibt es schließlich immer. Es ist somit eine alternative Lösung, um trotzdem am Gespräch mit den Liebsten teilzunehmen.

 

Für das nächste Treffen mit Video kann dann noch einmal geübt werden.

 

Gesprochene Sätze in Text übersetzen

Herausforderungen mit der Videotelefonie für Senioren bestehen zudem, wenn der Senior kein Gehör hat oder die Hörleistung nachgelassen hat. Hörgeräte und Hörschädigungen sind im Alter keine Seltenheit. Kopfhörer können die Hörleistung erweitern und sind häufig mit Hörgeräten kompatibel. Dennoch kann es immer wieder zu Problemen bei der Verständigung kommen – insbesondere, wenn die Internetverbindung instabil ist.

 

Hierfür gibt es eine gute Lösung: Anbieter wie Skype bieten Untertitel für die Videotelefonie an. Sie werden automatisch in Echtzeit generiert. Eine gewisse Fehlerquote ist vorhanden, der Sinn der Aussage ist jedoch stets erkennbar und kann so die Kommunikation erweitern und verbessern.

 

Fazit: Videotelefonie Optionen sind vielseitig

 

Die Möglichkeit, die Verwendung von Videotelefonie für Senioren anzupassen, bietet beste Voraussetzungen für eine Nutzung über alle Generationen hinweg. Die Technik ist mittlerweile fortgeschritten und bietet den großen Vorteil, dass Angebote an einzelne Nutzergruppen angepasst werden können. Die Optionen sind hierfür vielseitig: Dies gilt für die Videotelefonie-Programme, die Geräte, über welche die Angebote genutzt werden sowie deren Darstellung und Funktion.

Wir empfehlen Ihnen stets Angebote, die nur wenig Umdenken benötigen. Auf diesem Prinzip basiert auch das Lylu Senioren Tablet: Die Verwendung ist über alle Apps hinweg einheitlich. So kann sich auf die Gespräche mit den Liebsten konzentriert werden und die Technik macht keine Probleme. Wir wünschen Ihnen schöne Stunden, Lacher und Verbundenheit.

Lylu Senioren Tablet mit dem Lylu Startbildschirm
Das Senioren Tablet
  • Seniorengerechte Apps

  • Einfach zu bedienen

  • Unbegrenztes Internet

  • Alles ist fertig eingerichtet

  • Persönlicher Support